Blitz-Reisen von A bis Z
[zurück]
Drucken

Fähren

 
Bei vielen unserer Reisen nutzen wir den Dienst von Fährschiffen. Bei den Reisen nach England und Irland sind dies nur kurze Überfahrten, aber bei vielen Reisen erfolgt die Überfahrt angenehm und bequem über Nacht. Alle von uns genutzten Fährschiffe entsprechen den neuesten Sicherheitsbestimmungen der IMO (International Maritime Organisation). An Bord sind stets Kabinen mit DU/WC für Sie reserviert. Die Betten in den Kabinen auf den meisten Fährschiffen sind überwiegend nebeneinander angeordnet - es gibt allerdings auch Fähren, auf denen sich die Betten übereinander befinden. Bitte beachten Sie, dass wir auf die Verteilung und Lage der Kabinen an Bord der Fähren bei fast allen Reedereien keinerlei Einfluss haben, sondern dass die Kabinen erst am Abfahrtstag durch die Reederei zugeteilt werden.

Die Kabinennummern, Bordkarten und alle für die Seereise notwendigen Unterlagen bekommen Sie jeweils vor der Einschiffung im entsprechenden Hafen von unserer Reiseleitung bzw. unserem Busfahrer ausgehändigt. Nach Erhalt dieser Unterlagen begeben Sie sich selbstständig mit Ihrem Nachtgepäck an Bord (bei ganz wenigen Fähren fahren Sie mit dem Bus auf das Autodeck und gehen erst von dort aus zu Ihrer Kabine).

Auf den meisten Fähren ist es mittlerweile so, dass die Bordkarte zugleich als Schlüsselkarte für die Kabinentür dient (Magnetstreifen auf der Rückseite).
Handtücher befinden sich stets in den Kabinen. Manchmal sind diese im Bad, bei manchen Fähren liegen diese aber auch auf dem Bett. Das zweite Bett ist häufig ein umklappbares Sofa, bei dem durch das Umschwenken der Rückenlehne die Schlafseite zum Vorschein kommt.
Bitte denken Sie beim Packen Ihres Gepäcks daran, dass Sie während der Überfahrten keinen Zugang zum Bus haben - Sie müssen also Ihr benötigtes Gepäck für diese Nächte mit in die Kabine nehmen.