Hier finden Sie allgemeine Hinweise und weitere Informationen.

Moroccan-flag-AI

Länderinformationen Marokko

Marokko liegt im Nordwesten Afrikas und wird von Algerien im Osten, den Mittelmeer im Norden und dem Atlantik im Westen begrenzt und ist nur durch die Straße von Gibraltar von Europa getrennt. Das Land hat dem Reisenden viel zu bieten: Die Königstädte zeugen von 1.000 Jahre alter Hochkultur, romantische Riads, Basare und mittelalterliche Altstadtviertel schaffen ein Gefühl wie in 1.001-Nacht, an vielen Gebäuden funkelt orientalische Mosaikkunst. Die ursprünglichen Bewohner Marokkos waren die Berber, die in aus Lehm gebauten Häusern im Hohen Atlas, einer Gebirgskette im Süden des Landes, lebten. Während der Ausbreitung des Islams eroberten arabische Truppen die Region und wurden bestimmende Kraft für die kulturelle Entwicklung des Landes. Im 19. Jahrhunderts brachte Frankreich Zentralmarokko und Spanien die Mittelmeerküste unter ihre Herrschaft. Aufstände der Araber und Berber wurden blutig niedergeschlagen, erst 1956 erlangte das Land seine Unabhängigkeit. Während des Arabischen Frühlings im Jahr 2011 konnte der König seine Stellung behaupten, doch der Armut und Unzufriedenheit im Land wurde er bislang nicht Herr. Heute leben etwa 33 Millionen Menschen in Marokko.

Sehenswertes

Die Königsstädte
Die vier Städte Fès, Rabat, Meknès und Marrakech waren alle zu einem Zeitpunkt in der Geschichte Hauptstadt einer der großen Dynastien des Landes. Die jeweiligen Herrscher bauten ihre Hauptstadt prunkvoll aus, wodurch die Königsstädte zu den Haupttouristenattraktionen des Landes avancierten.
Das an der Atlantikküste gelegene Rabat ist gleichzeitig Hauptstadt Marokkos.

Marrakech
Farbenfroh in einer Palmenoase gelegen hat Marrakech seinen Charme als Wüstenstadt und Königsresidenz erhalten. Die Medina mit den lebhaften Souks und der Djemma el Fna, dem mittelalterlichen Markt- und Henkerplatz, entführen den Reisenden in eine orientalische Welt.

Casablanca
Die größte Stadt Marokkos ist eine moderne Großstadt mit etwa 3,5 Millionen Einwohnern, einer arabischen Medina und der zweitgrößten Moschee der Welt, die Hassan II. Moschee. Kultstatus erhielt die Stadt durch den US-Film „Casablanca“ mit Humphrey Bogart.

Marokkos Natur
Marokkos Natur ist kontrastreich wie in kaum einem anderen Land. Von schneebedeckten Bergen, endloser Wüste und feinen Sandstränden ist (fast) alles dabei. Das riesige Atlasgebirge im Norden Marokkos hat sieben Skigebiete mit dem höchsten Gipfel über 4.000 Meter. Es diente früher als Rückzugsgebiet der Berber, die dort Lehmdörfer und Schutzfestungen errichteten. Mediterranes Klima im Norden, wüstenheißes Klima im Süden und spektakuläre Ausblicke auf üppige Täler und Oasen zeigen die Vielfalt dieser Gebirgswelt, die sich in den Hohen und Mittleren Atlas, den Anti-Atlas und das Rif-Gebirge unterteilt. Die Sahara wiederum liegt wie ein unendliches Meer der Stille im Süden des Landes und bildet einen wahren Kontrast zu den quirligen Städten. Lagerfeuer, Sternenhimmel, rot-gelbes Farbenspiel und der gemütliche Gang der Kamele vermitteln eine ganz spezielle Wüstenatmosphäre.

Hätten Sie’s gewusst?

  1. In der traditionellen marokkanischen Kultur gilt nicht das Herz, sondern die Leber als das Symbol für wahre Liebe.
  2. Die weltweit älteste Universität, in der ununterbrochen gelehrt wird, ist die Universität Al-Karaouine in Fez. Sie wurde im Jahr 859 gegründet.
  3. Etwa siebzig Prozent des weltweit konsumierten Haschisch stammen aus Marokko. In der Rangliste der größten Cannabis-Produzenten wurde Marokko dagegen vor einigen Jahren von Afghanistan überflügelt.
  4. Taxis in Marokko dürfen ein bis zwei Personen mehr mitnehmen als gewöhnliche Fahrzeuge. Pärchen dürfen auf dem Vordersitz zu zweit sitzen, eine Gesamtzahl von sieben Leuten in einem Auto sind keine Seltenheit.

Zahlen & Fakten

Staatsform:
konstitutionelle Monarchie

Ländername:
al-Mamlaka al-Maghribīya (Königreich Marokko)

Fläche:
446.550 km²

Einwohner:
34 Millionen (2017)

Bevölkerungsdichte:
76 Einwohner pro km²

Hauptstadt:
Rabat (573.895 Einwohner)

Größte Stadt:
Casablanca (3,4 Millionen)

Sprache:
Arabisch und Tamazight (Berberisch); Französisch mit halboffiziellem Status

Währung:
Dirham (MAD)

Höchste Erhebung:
Jbel Toubkal (4.167 Meter)

Längster Fluss:
Oum er-Rbia (560 Kilometer)

Größter Binnensee:
al-Wahda-Stausee

Küstenlänge:
2.009 Kilometer

Flora:
Ähnlich unterschiedlich wie das Klima ist auch die Vegetation in Marokko. Im Norden ist sie mediterran geprägt, neben Strauchgewächsen wie Wacholder und Alfagras finden sich in den Ebenen und den regenreicheren Regionen der Gebirge Restbestände von Eichen,- Korkeichen-, Zedern- und Tannenwäldern.

Fauna:
In den trockeneren, wüstenartigen Gegenden wie Halbwüste und Steppe wohnen Kamele, Wüstenfüchse, Wüstenluchse, Hyänen, Schakale, Gazellen und auch Skorpione sowie einige Schlangen und Ottern.

Nationalparks:
In Marokko gibt es etwa ein Dutzend Nationalparks, wovon der Park Khenifiss mit 1850 km² der größte ist.

Klima:
Das Klima in Marokko ist an der Mittelmeerküste mediterran mit warmen Sommer- und feucht-kühlen Wintermonaten. An der südlichen Atlantikküste erreichen die Temperaturen hingegen auch im Winter über 20 °C. Im Landesinneren herrscht kontinentales Klima. Heiß und trocken wird es südlich des Atlasgebirges. Hier spürt man die Nähe zur Sahara.

Gründung:
Unabhängigkeit am 2. März 1956 von Frankreich

Religion:
Muslime (98,7 %), davon 90 % Sunniten

Wichtigster Wirtschaftszweig:
Die Stützen der marokkanischen Volkswirtschaft sind die Landwirtschaft und der Bergbau.

Einreisedokumente:
Reisepass

Elektrizität:
220 Volt Wechselstrom, Adapter sind nicht erforderlich

Weitere Informationen sowie Reise- und Sicherheitshinweise finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes unter:

www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/marokko-node

Alle Angaben wurden mit großer Sorgfalt für Sie zusammengestellt. Allerdings übernehmen wir keine
Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit. Änderungen bleiben vorbehalten.