Dutch Lighthouse at Sunrise

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne so nahe liegt

Windmühlen, Grachten, Deiche, kilometerlange Strände, beeindruckende Städte, verzauberte Dörfer, Wind, Wellen, Tulpen, Diamanten, Comics, Holzschuhe, Fisch, Käse, Poffertjes, Weinberge, belgische Waffeln, Bier, Fritten und Schokolade…

Unsere kleinen Nachbarländer bieten so viel.

Für ein relativ kleines Land mit gut 17 Millionen Einwohner warten die Niederlande mit außergewöhnlichen Naturerlebnissen auf, die sich in allein 20 Nationalparks widerspiegeln. Große Seenlandschaften wechseln mit Sumpf- und Flussgebieten und großen Waldgebieten, riesige Polderlandschaften zeugen vom ständigen Kampf gegen den steigenden Meeresspiegel, ebenso die imposanten Schutzwehre gegen Sturmfluten. Die schönen Sandstrände der niederländische Nordseeküste kennt fast jeder, doch darüber hinaus erzählen alte Universitätsstädte wie Leiden, Utrecht und Den Haag von der bedeutenden kulturellen Blütezeit, die das Land als Seefahrernation und Welthandelsmacht im 17. Jahrhundert erlebte und Maler wie Rembrandt und Vermeer sowie berühmte Wissenschaftler und Philosophen wie Baruch de Spinoza hervorbrachte. Insbesondere in der modernen Hauptstadt Amsterdam mit den berühmten Grachten und schmalen Giebelhäusern ist das künstlerische Erbe dieser Zeit zu sehen. Mit Rotterdam haben die Niederlande zudem einen der größten Seehäfen der Welt. 

Belgien wird als Reiseland oft unterschätzt, dabei überrascht das mit nur gut 11 Millionen Einwohnern kleine Königreich mit eindrucksvollen Städten wie der alten Hansestadt Brügge, Gent als ehemaliges Zentrum des Tuchhandels, oder Antwerpen, der Heimatstadt von Rubens und Van Dyck. Das französischsprachige Hauptstadt Brüssel, verbindendes Element zwischen Wallonen und Flamen, hat den Charme eines kleinen Dorfes und das kulturelle Angebot einer Großstadt. Nicht zuletzt das Potpourri an Sprachen und das internationale Flair haben sogar die EU und die Nato hierher gelockt. An der belgischen Nordseeküste liegen malerische Badeorte wie De Haan und Blankenberge und das mondäne Seebad Knokke-Heist, das bereits Ende des 19. Jahrhunderts als aufblühende Badestadt bekannt war. Weltweite Berühmtheit erlangte Belgien durch die Brüsseler Spitzen, Tim und Struppi und die belgische Schokolade, aber das Land hat viel mehr zu bieten.

Das kleinste der drei Benelux-Länder, das Großherzogtum Luxemburg, ist eher ländlich geprägt. Besonders Wandern wird hier großgeschrieben, neben einzigartigen Felsformationen, dichten Wäldern, grünen Tälern und sogar Weinbergen ist für jeden etwas dabei. Einzige Großstadt ist die Hauptstadt Luxemburg, eine belebte kosmopolitische Stadt, die ihr menschliches Gesicht behalten hat und mit der Festung aus der Römerzeit über ein Unesco-Welterbe verfügt. Besucher schätzen die leichte Erreichbarkeit aller Sehenswürdigkeiten in einem der sichersten und wohlhabendsten Länder der Welt.

Wir haben 2022 erstmals eine sehr schöne und umfassende Reise in die Niederlande und nach Belgien im Programm, die Ihnen in 13 Tagen viel Bekanntes und Unbekanntes in unseren westlichen Nachbarländern näherbringen wird. Die Kontraste zwischen wunderschönen Städten und Landschaften, guter Küche und dem Kampf gegen die Fluten werden Sie faszinieren. 

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

Suchergebnisse

1 Ergebnis gefunden

Wohin möchten Sie reisen?

Unser aktueller Katalog

Hier können Sie den aktuellen Katalog bestellen, online durchblättern oder als PDF runterladen.

Cover Erlebnisreisen_2021